affiliate

Als Blogger Geld verdienen mit Affiliate Marketing!

Viele stellen sich Affiliate Marketing als DAS Monetarisierungskonzept schlechthin vor.

Ja, damit kannst du auch wirklich gut als Blogger Geld verdienen.

Aber nur, wenn du es auch richtig angehst!

Es gibt wie bei jeder Monetarisierung viele Tücken und Fehlerquellen und einfach nur ein paar Links einzubauen bringt gar nichts.

Deswegen zeige ich dir in diesem Artikel, wie du erfolgreich durch Affiliate Marketing mit deinem Blog Geld verdiene kannst.

Hast du noch keinen Blog aber willst trotzdem im Internet Geld verdienen ?

Dann schau dir dieses Video an und erfahre wie du im Monat mehrere hundert Euro im Internet verdienen kannst!

Hier Geht's Zum Kostenlosen Video >>

 

Affiliate Marketing - Die Praxis-Anleitung zum Schreiben eines Artikels 

Artikelportale im Internet berichten über viele verschiedene Themen. Sie verfügen über sehr viel Text und werden oft gelesen, wenn den Leser das Thema interessiert.

Vorbereitungen

Treffe diese Vorbereitungen, um deinen Artikel dem Leser so schmackhaft zu machen, dass er auf deinen Affiliate Link klickt.

Thema finden und auswählen

Nehme ein Thema, eine Kategorie oder ein Produkt aus deiner Firma. Versuche, deine Ideen und Gedanken mit dem Videomarketing Masterplan zu verknüpfen.

Das Thema sollte für deiner Zielgruppe interessant sein. Noch einmal: Überlege, wie du dein Produkt oder Dienstleistung mit dem Videomarketing Masterplan verbinden kannst.

Hierzu eignen sich:

  • Bedienungsanleitungen
  • Produkt-Beschreibungen
  • Reise-Beschreibungen
  • Einsatz des Videomarketing in Ihrer Firma

Keyword-Recherche, Keyword-Dichte (Keyword=Suchwort)

Die Keyword-Dichte sollte ca. 3 Prozent betragen, das bedeutet 3 Keywords auf 100 Wörter.

Keywords findest du mit dem kostenlosen Keyword-Tool von Google-Planner. https://adwords.google.de/KeywordPlanner

Eine zweite Möglichkeit ist die Suchmaschine Bing. https://www.bing.com/?cc=de

Gebein das Suchfeld dein Keyword (Thema) ein, so erhältst du weitere Vorschläge. Dies funktioniert auch mit dem Suchfeld der Suchmaschine Google.

Die dritte Variante für die Keyword-Recherche ist http://ubersuggest.org/ Achte darauf, dass du dein Land einstellst und den Captcha-Code richtig eingibst.

Nutze auch Keyword-Phrasen. Diese bestehen aus zwei und mehr Keywords (Videomarketing Masterplan, Videomarketing starten usw.)

Artikel schreiben

Ein Artikel gliedert sich in Headline (Schlagzeile, Überschrift), dem ersten Absatz, dem eigentlichen Text, der Zusammenfassung und den Firmen- und Kontaktdaten.

Verwende das Keyword in der Headline und im ersten Absatz.

Artikelportale geben oft eine Mindest- oder Maximal-Zahl von Wörtern vor. Halte dich an diese Vorgaben.

Headline, Schlagzeile, Überschrift

Mit einer guten Headline hast du sofort die Aufmerksamkeit der Lesers. Eine gute Headline verspricht dem Leser einen starken Vorteil und einen Nutzen. Und eine gute Headline macht ein unwiderstehliches Angebot.

Profi-Texter verwenden sehr viel Zeit für eine gute Headline. Nur haben Sie wahrscheinlich nicht so viel Zeit.

Für das Schreiben eines Artikels orientiere dich deshalb am besten an dem Typ der W- Headlines.

Wer, Was, Wo, Wie, Warum

Nehme dein Thema und verwenden eines der W-Wörter.

So wird beispielsweise aus:

Babytrage statt Kinderwagen
neu: Warum eine Babytrage besser als ein Kinderwagen ist

Heizstrahler sorgt für wohlige Wärme
neu: Wie der XY-Heizstrahler für angenehme Abende auf Ihrer Gartenterrasse sorgt

Völlig überteuerte Toner – Gibt es Alternativen?
neu: Völlig überteuerte Toner – Wo es Alternativen gibt

Drucker Zubehör – die laufenden Kosten eines Druckers
neu: Was Sie bei Druckerzubehör an laufenden Kosten beachten müssen

Die Hochzeitsvorbereitung gestalten
neu: Wer Sie bei den Hochzeitsvorbereitungen kompetent berät

Diese Beispiele verdeutlichen das Prinzip. Wenn du dann noch eine Zahl einbaust, dann erreichst du den neugierigen Leser schneller als die Mehrzahl anderer Artikel.

„7 Vorteile einer Babytrage gegenüber einem Kinderwagen“

Erster Absatz

Der erste Absatz soll den Besucher zum Weiterlesen motivieren. Deshalb hebe hier das Problem nochmals hervor, dramatisiere es.

Beispiele:

Mit einer Babytrage wäre der Unfall nicht passiert.

Wenn Herr Müller seinen alten Heizstrahler vorher entsorgt hätte, dann wäre sein Gartenhaus nicht abgebrannt.

Die meisten Büro-Firmen und Privatleute zahlen zu viel an laufenden Kosten für Toner.

Profi-Berater für Hochzeitsvorbereitungen kosten weniger, als die meisten Paare glauben.

Text

Hier schreibst du deinen eigentlichen Text. Achte auf einfache gut verständliche Sätze. Eine Orientierung sind etwa 15 Wörter pro Satz.

Setze Zwischen-Überschriften ein. Damit „fängst" du den Leser und machst ihn weiter neugierig. Bildschirm-Seiten werden meist überflogen. Mit einer neugierig machenden Zwischen-Überschrift erhöhst du die Chancen, dass der Besucher den Absatz und den gesamten Artikel liest.

Jeder Absatz sollte aus maximal 3-4 Zeilen bestehen. Am Bildschirm liest sich so ein Text einfacher.

Markiere wichtige Wörter mit fetter Schrift.

Aufzählungen lockern den Text auf.

Sei sehr sparsam mit Farben.

Verwende Bilder. Am Anfang zieht oft ein Bild die Aufmerksamkeit auf den Text. Das Bild muss natürlich zum Text passen.

Setze hier im Text deine Affiliate Links ein. Etwa so „Seit wir die neue Babytrage im Video vorstellen, steigen unsere Umsätze.“ (Affiliate Link auf das Wort „Video“)

Oder „Unsere Hochzeitsfirma machten wir mit Hilfe des Videomarketing Masterplans so schnell bekannt, dass wir drei Berater einstellen mussten.“ (Affiliate Link auf Videomarketing Masterplan)

Beschreibe deine beruflichen Erfolge, die du mit dem Videomarketing Masterplan erreicht hast. Ein bis zwei Sätze reichen aus.

Schreibe so, als ob du einem Freund von dem Thema erzählen würdest. Vermeide Übertreibungen.

Tipp:

Mache deine Leser neugierig. Dazu eigenen sich Wörter, wie besser entdecken erstaunlich extra gratis jetzt einfach leicht sofort spezial neu Überraschung Vorteile.

Zusammenfassung mit direkter Handlungsaufforderung

Am Ende des Artikel fasse in ein zwei Sätzen das Thema zusammen. Fordere hier den Leser zum Handeln auf, wie beispielsweise

  • Probieren Sie den Videomarketing Masterplan mal aus
  • Testen Sie einfach mal den Videomarketing Masterplan
  • Klicken Sie hier und erfahren den vollen Inhalt über den Videomarketing Masterplan
  • So einfach funktioniert der Videomarketing Masterplan
  • Nutzen Sie doch einfach das günstige Kennenlern-Angebot des Videomarketing Masterplans

Vermeide Wörter, wie „Bestellen“ oder „Kaufen“. Artikelportale sind Informations-Portale und keine Verkaufsseiten. Wenn du als Informations-Geber, Helfer oder Freund rüber kommst, dann erreichst du eher dein Ziel – ein Klick auf den Link.

Firmen und Kontaktdaten

Oft haben Artikelportale für Firmen und Kontaktdaten extra Eingabefelder. Schreibe deine vollständigen Kontaktdaten rein. Der Interessent muss es so einfach, wie möglich haben mit dir in Kontakt zu treten – per E-Mail, Fax, Telefon.

Tipp:

Prüfe deinen Artikel auf Rechtschreibfehler und Satzstellung. Drucke den Artikel aus und lesen ihn. So findest du schneller Schwachstellen, als beim Lesen auf dem Bildschirm.

 

Artikel veröffentlichen

Veröffentliche deinen Artikel auf möglichst vielen Artikelportalen. Schreibe für jedes Artikelportal einen neuen Artikel, weil du sonst Gefahr läufst deinen Artikel umsonst geschrieben zu haben.

Den gleichen Text mehrfach in Artikelportalen veröffentlicht mögen Betreiber von Artikelportalen überhaupt nicht. Bei gleichem Text (doppelter Content) kann es dir passieren, dass dein Artikel nicht veröffentlicht wird.

So finden Sie Artikelportale

Suche im Internet nach „artikelportal“ , „artikelportale liste“ oder „artikelverzeichnis“.

Alternativ findest du auf der Webseite http://www.artikelverzeichnisse.com/ eine Liste von Artikelportalen.

Ich empfehle dir eine eigene Excel-Tabelle anzulegen. So behältst du die Übersicht.

Die Spalten wären beispielsweise:

  • Name des Artikelportals (tragen Sie hier gleich die Webadresse ein)
  • Datum des Artikels
  • Anzahl erlaubter Links mit dofollow oder nofollow
  • Bemerkungen (beispielsweise maximal oder minimal erlaubte Wortanzahl)
  • Benutzername
  • Passwort

Das Veröffentlichen der Artikel

Je nach Artikelportal musst du dich eventuell vorher registrieren. Erst nach der Registrierung kannst du deine Artikel einstellen.

Veröffentliche kontinuierlich Artikel. Jeder Artikel erzielt doppelte Wirkung – einmal mit deinem Affiliate Link im Artikel-Text und durch die Angabe deiner Firmen- und Kontaktdaten.

Jeden Text, den du sowieso schreibst, könnst du für ein Artikelportal umschreiben. So brauchst du dir nicht jedes Mal ein Thema aus den Fingern saugen.

Je mehr Artikel du schreibst, desto mehr machst du dich im Internet bekannt. Suchmaschinen können nur Text lesen und keine Bilder oder Videos und deshalb ist Text existentiell notwendig.

Und zum Schluss noch einmal der Hinweis: Suchmaschinen erkennen doppelten Inhalt. Texte also um. Dabei helfen beispielsweise Synonyme oder andere Keywords und Keyword-Phrasen (Suchworte, die aus zwei oder mehr Wörtern bestehen – Videomarketing Masterplan, Videomarketing Kurs, Videomarketing starten usw.).

 

Möchtest du mehr über die Umsetzung erfahren und wie du im Internet Geld verdienen kannst, dann sichere dir völlig kostenlos mein eBook "5 Schritte für ein passives Einkommen"

Hier Kostenlos Downloaden

 

 

 

 

    3 replies to "Als Blogger Geld verdienen mit Affiliate Marketing: Die Praxis Anleitung"

    • Sanja

      Guter Beitrag Steffen, vieles habe ich selber schon gemacht und auch in meinem eBook veröffentlicht. Aber was meintest du auf meinem Artikel mit „andere Seite beleuchten“? Dachte jetzt kommt ein recht kritischer Beitrag. Aber du bestätigst ja nur meine Aussage 😀

    • Simone

      Super Artikel 🙂
      Ich würde mir gerne einen Blog im Bereich Fashion/Beauty aufbauen.
      Kannst du mir da weiter Infos/Tipps geben ?
      Wie soll ich am besten vorgehen ?

      Gruß Simone

      • Steffen

        Hallo Simone,

        erst einmal vielen Dank für dein Kommentar.

        Klar, kann ich dich hierbei unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen 😉
        Am besten Du liest dir mein kostenloses eBook „5 Schritte für ein passives Einkommen“ durch.
        -> http://www.einkommen.online/passives-einkommen-kostenloses-ebook/

        Hier bekommst Du in 5 Schritten erklärt, wie Du deinen eigenen Blog erstellst und mit diesem Geld verdienst.

        Bei weiteren Fragen, kannst Du dich gerne wieder melden.

        Gruß Steffen

Leave a Reply

Your email address will not be published.