passives einkommen

Viele Menschen wünschen sich ein passives Einkommen bzw. finanzielle Freiheit, aber nur wenige erreichen dies tatsächlich.

Das liegt zum einen daran, dass häufig das Wissen über die verschiedenen Optionen fehlt, sich diesem Ziel zu nähern und es zudem Ängste und Unsicherheiten gibt, die einem vom Umsetzen abhalten.

Im Folgenden stelle ich Dir verschiedene Optionen vor, wie Du Dir ein passives Einkommen System aufbauen kannst. Welches zukünftig für Dich Umsätze generiert und Dich damit dem Ziel der finanziellen Freiheit näher bringen kann. Denn genau das ist mit passivem Einkommen gemeint: Geldströme, die ohne einen 1:1 Einsatz deiner Arbeitsstunden fließen und im besten Fall skalierbar sind.

Dabei muss Dir bewusst sein, dass für den Aufbau eines jeden passiven Einkommen Systems erst einmal Arbeitseinsatz notwendig ist. Aber einmal richtig aufgesetzt, können Dir diese Systeme über einen langen Zeitraum zu stetigen Umsätzen verhelfen.

Die folgenden Beschreibungen stellen die stark reduzierte Essenz der einzelnen Systeme dar. Quasi eine Schnupperstunde, damit Du weißt, was Dich erwartet. Ich habe hinter den kurzen Ausführungen bereits die kostenlosen Online-Kurs-Angebote der Experten für Dich verlinkt. In diesen passenden Kursen gehen wir weiter in die Tiefe. So dass Du ein sehr gutes Gespür dafür bekommen kannst, welcher dieser Wege für Dich der passende sein könnte.

 

DIE 10 BESTEN WEGE, UM PASSIVES EINKOMMEN ZU GENERIEREN

Weg 1 – Immobilien

Weg 2 – T-Shirts

Weg 3 – Affiliate Marketing

Weg 4 – Verkauf von digitalen Informationsprodukten

Weg 5 – Geldanlage

Weg 6 – FBA

Weg 7 – Bücher schreiben

Weg 8 – P2P Kredite

Weg 9 – Network Marketing

Weg 10 – Mit Blogs oder Podcasts Erfolg haben

 

Passives Einkommen #Weg 1 – Immobilien

Wenn Du eine Immobilie kaufst, die Du nicht selbst nutzt, sondern vermietest, bringt Dir diese jeden Monat einen Mietertrag, ohne dass Du dafür arbeiten musst. Wichtig bei der Beurteilung, ob sich eine Immobilie als Renditeobjekt eignet, ist der Vergleich von Kosten und Erträgen. Dabei sollten auch künftige Kosten für die Instandhaltung berücksichtigt werden, um eine realistische Rendite zu errechnen.

Wenn Du Dir über diesen Weg ein passives Einkommen aufbauen möchtest, ist ein gewisses Startkapital notwendig. Wenn Du mit kleinen Eigentumswohnungen startest, können 10.000 € bereits genügen.

Du kannst z.B. das Interview mit Stefanie Schämen zu diesem Thema ansehen. Indem sie genau darlegt, nach welchen Kriterien Du eine Immobilie aussuchen solltest. Hier kommst du zu ihrem Finanzierungskurs und hier zu ihrem Immobilienkurs.

Passives Einkommen #Weg 2 – T-Shirts

Als ich das erste Mal davon gehört habe, dass man sich mit T-Shirts ein passives Einkommen aufbauen kann, konnte ich mir nicht vorstellen, wie dies gehen kann. Inzwischen kenne ich das System und finde es genial. Denn es lässt sich ohne großes Risiko und ohne viel Kapital starten.

Das Prinzip dahinter ist Folgendes: Man entwirft ein T-Shirt-Design (häufig sind dies lustige Sprüche). Lädt dies bei einem Anbieter wie z.B. Spreadsheet hoch. Und bewirbt die Vorschau für genau dieses T-Shirt für einen gewissen Zeitraum (z.B. 7 Tage). Nach diesen 7 Tagen wird das T-Shirt für alle, die es bestellt haben, produziert. Du verdienst daran ca. die Hälfte des Verkaufspreises. Übrig bleibt Dir dieses Geld abzüglich deiner Kosten für Werbung – ohne, dass Du jemals selber ein T-Shirt hättest produzieren, lagern oder ausliefern müssen.

Daniel Gaiswinkler ist in diesem Themengebiet der Experte und erklärt genau, wie man damit Geld verdienen kann. In seinem Onlinekurs Teemoney findest Du alle Detailinfos dazu.

Passives Einkommen #Weg 3 – Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing ist ein Empfehlungs-Marketing, meist für digitale Produkte. Dafür suchst Du Dir Produkte aus, die Du guten Gewissens anderen Menschen empfehlen möchtest. Du kontaktierst den Anbieter dieses Produktes und bekommst in der Regel einen Affiliate-Link. Diesen kannst Du zur Bewerbung dieses Produktes verwenden.

Interessiert sich jemand durch Deine Werbung für das Produkt und kauft es, erhält Du eine Provision auf den Verkaufspreis. Häufig liegt diese bei digitalen Produkten bei bis zu 50% des Verkaufspreises. Eine Übersicht über solche Produkte findest du z.B. beim DigiStore24, dem Marktplatz für digitale Informationsprodukte. Dort kannst Du Dich auch als Affiliate-Partner registrieren und direkt einen Affiliate-Link zu den von Dir ausgesuchten Produkten generieren.

Torsten Jäger, einer der bekanntesten Online-Profis, hat ein brandneues Affiliate-System entwickelt. Mit diesem System kannst Du ohne Vorkenntnisse und technische Voraussetzungen sofort starten und Geld verdienen.

>>Hier gehts zum Affiliate Kickstarter System <<

Passives Einkommen #Weg 4 – Verkauf von digitalen Informationsprodukten

Wenn es ein Thema gibt, für das Du brennst und in dem Du vielleicht auch mehr weißt, als andere, könntest Du zu diesem Thema ein eBook, eine Audiodatei oder einen Online-Kurs erstellen. Einmal erstellt, kannst Du diese hundertfach verkaufen. Dafür erstellst Du eine Landingpage für den Verkauf deines Produktes und schaltest gezielte Werbung. Eine Landingpage ist dabei eine Verkaufsseite, auf welcher der Interessent nichts anderes machen kann, als dein Produkt zu kaufen. Es gibt keine Navigation zu anderen Seiten, entweder er kauft oder verlässt die Seite wieder.

So lange Deine Kosten für die Werbung unter Deinen Umsätzen durch den Verkauf liegen, kannst Du mehr in die Werbung investieren.  Durch dieses Geschäftsmodell lassen sich Deine Umsätze beliebig nach oben skalieren.

Zu diesem Thema empfehle ich Dir drei absolute Experten. Oliver Wermeling berichtet über digitale Infoprodukte und über seine Software DigiMember. Mit dieser Software kann man geschlossene Mitgliederbereiche auf seiner Website für den Vertrieb von digitalen Produkten erstellen.

Gunner Kessler zählt zu den besten Online-Marketern und gibt mit seinem Produkt ,Digital Money Maker Club, all sein Wissen weiter. Reiner von Massenbach ist der Gründer von Webinaris, eine Software, mit der Du automatisierte Online-Seminare im Internet abhalten kannst.

passives einkommen

Passives Einkommen #Weg 5 – Geldanlage

Wenn du dein Geld in Aktien oder Fonds investierst, musst Du ebenfalls keine Arbeitsstunden dafür einsetzen, dass sich dies vermehrt. Lediglich die Investition in Wissen ist notwendig. Um geschickt die Aktien und Fonds herauszusuchen, die Deinem Risiko-Profil entsprechen und eine gute Rendite versprechen. Wenn du dich nicht selber informieren möchtest, kannst Du z.B. auch einen Börsendienst nutzen, welcher Dir regelmäßig Anlageempfehlugen und Informationen zu den Märkten sendet.

Wenn man die Entwicklung der Börse, bzw. die des deutschen Aktienindexes DAX in der Vergangenheit ansieht, kann man von einer durchschnittliche Jahresrendite von 8% ausgehen. Wichtig bei dieser Form des Vermögensaufbaus ist, dass man sich auch bei Abwärtsphasen des Marktes schlau verhält und keine Verluste durch Verkäufe realisiert.

Marc Schicke und sein Deutscher Anleger Club erreichen mit Rohstoffen 1-3% monatliche Rendite. Was mit Zinseszins einer Jahresrendite von 15% und mehr entspricht. Zum Thema „Money Mindset“ findest Du auch ein Interview mit Daniel Weinstock. Er beschäftigt sich mit der Neurologie des Erfolges und hat dafür den sog. Reichtumscode entschlüsselt. In seinem Online-Kurs Faszination Geld zeigt er den Menschen, wie sie sich selber auf Spitzenleistungen programmieren können.

Passives Einkommen #Weg 6 – FBA (Fulfillment by Amazon)

In den letzten Jahren haben sich eine zunehmende Anzahl von Menschen ein funktionierendes Online-Business mittels FBA aufgebaut. Dabei lässt man bei einem Produzenten (meist in Asien) ein Produkt seiner Wahl herstellen. Dieses sollte bestenfalls bereits auf dem deutschen Markt vorhanden und nachgefragt sein und durch das eigene Produkt ein wenig verbessert werden.

Die produzierten Güter werden dann direkt zu Amazon gesendet und dort gelagert. Bei einer Bestellung übernimmt Amazon den Versand, ggf. die Rücknahme, die Rechnungserstellung etc. Dafür verlangt Amazon eine Gebühr, bei einer guten Kalkulation wirst Du aber immer noch eine Menge dabei verdienen können.

In der FBA Seller Academy von Lukas, lernst Du mit physischen Produkten, komplett automatisiert vierstellige Einkommen zu generieren.

Passives Einkommen #Weg 7 – Bücher

Geschriebene Bücher kannst Du ebenfalls als Mittel verwenden, um passives Einkommen zu generieren. Nachdem Du das Buch einmal fertig erstellt hast, kannst Du dieses x-fach verkaufen. Wichtig hierbei ist, dass es ein aktuell interessantes Thema ist und die Zielgruppe groß genug ist.

Wenn du gerne dein eigenes eBook schreiben möchtest oder dein eigenes Online Business aufbauen möchtest aber dir unsicher bist, weil du…

  • nicht weißt mit welcher Idee bzw. in welchem Markt du starten sollst,
  • eine Idee bzw. ein Produkt hast aber nicht weißt ob genügend Nachfrage vorhanden sein wird,
  • nicht weißt welche Schritte zu gehen sind um erfolgreich ein Business aufzubauen,

dann sichere dir jetzt vollkommen kostenlos unser eBook „5 Schritte zum passiven Einkommen“:

Jetzt Kostenlos Sichern

Passives Einkommen #Weg 8 - P2P-Kredite

P2P-Kredite sind private Geld Kredite, bei denen eine Privatperson einer anderen Geld leiht. Dies geschieht über professionelle Plattformen.

Passives Geld verdienen kannst Du damit über die eingenommenen Zinsen, die Du für die Vergabe des Kredites einnimmtst. Eine Plattform, über die Du dies abwickeln kannst, ist z.B. Auxmoney.

Lars Wrobble ist einer der Experten für dieses Thema in Deutschland. Auf Amazon findet ihr zu diesem Thema auch sein Buch Investieren in P2P-Kredite

Passives Einkommen #Weg 9 - Network Marketing

Beim Network Marketing, auch Multi Level Marketing genannt, geht es darum, sich ein stabiles Vertriebsnetzwerk für sein Produkt aufzubauen. Im Zentrum steht das Produkt, welches z.B. mittels attraktiver Verkaufsveranstaltungen beworben und verkauft wird. Zudem unterstützt man die Partner in seinem Netzwerk dabei, ein möglichst guter Verkäufer und Verkaufstrainer für weitere Verkäufer zu werden.

Die Verkäufer, die man selber für dieses Verkaufssystem gewinnen und ausbilden kann, geben dafür einen Anteil ihres Umsatzes an Dich ab. Wenn diese ebenfalls weitere Verkäufer begeistern können, dann fließt über ihre Umsatzbeteiligung auch wieder davon etwas in Deine Tasche. So dass man von einem Multi Level Verdienst sprechen kann, der ab dann passiv ist, wenn deine sog. Downline ohne Deinen Arbeitseinsatz effektiv arbeitet.

Christian Gärtner hat mir dazu ein sehr inspirierendes Video gegeben. Du findest ihn und seine Angebote auf seiner Homepage.

Passives Einkommen #Weg 10 - Mit Blogs oder Podcast Erfolg haben

Wenn Du ein Thema hast, für das Du wirklich brennst, ist auch ein Blog oder ein Podcast eine gute Möglichkeit, Dir ein passives Einkommen aufzubauen. Bei einem Blog funktioniert dies, wenn Du eine gute Reichweite aufgebaut hast und viele Menschen Deinen Blog lesen. Dann kannst Du auf Deinem Blog nämlich z.B. passende Produktwerbung integrieren oder Ähnliches, wofür Dir dann Geld zufließt. Je größer und bekannter dein Blog ist, desto attraktiver ist dieser für Firmen und desto mehr Geld kannst Du damit verdienen.

Da ein Podcast ein Audio-Medium ist, funktioniert die Monetarisierung hierbei auf anderen Wegen. Man kann z.B. seine Inhalte verkaufen und diese hinter eine sog. Paywall stellen oder exklusive Materialien käuflich zur Verfügung stellen, die das Angebot des Podcasts ergänzen. Oder auch hier während der Sendezeit Werbung betreiben.

Der erfolgreiche Podcaster Tom Kaules hat mir verraten, wie er seinen Podcast einsetzen kann, um mit seiner Leidenschaft Geld zu verdienen. Seinen Masterkurs für erfolgreiches Podcaster findet ihr hier.

 

Ich hoffe, Du hast einen ersten Eindruck bekommen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, sich ein passives Einkommen aufzubauen. Mit diesem Artikel kannst Du nun richtig losstarten und Dich tiefer in die Materie einarbeiten. Verwende dafür am besten die Kurse, welche unter jedem Punkt verlinkt sind.

Falls du eine Schritt-für-Schritt Anleitung für dein passives Einkommen benötigst, dann lade Dir völlig kostenlos mein eBook „5 Schritte für ein passives Einkommen“ herunter:

Jetzt Kostenlos Sichern

    2 replies to "Die 10 besten Wege, um passiv Einkommen zu generieren"

    • Per

      Klasse Auflistung für passive Einkommensquellen!

      Da lasse ich mich doch gerne auch für meine eigene Liste für passives Einkommen inspirieren:

      http://www.geldverstehen.de/passives-einkommen/

    • Martin

      Sehr gute Aufführung der verschiedenen Möglichkeiten! Der 2. Weg hört sich für mich mega interessant an. Hast du vielleicht persönlich schon Erfahrung damit ? Mich würde interessieren, wie das alles funktioniert und was für Vorraussetzungen man mitbringen muss.

      Vielen Dank, ich freue mich auf deine Antwort!

Leave a Reply

Your email address will not be published.